Schwimmweste für Kinder

Kinder Schwimmweste Test: Empfehlung der Redaktion

Schwimmweste für Kinder – Mehr Sicherheit für Ihre Kleinen:

In vielen Bereichen kann eine Schwimmweste für Kinder zum Einsatz kommen. Vor allem bei einer Fahrt auf einem Boot oder bei verschiedenen Wassersportarten ist das Schwimmweste für Kinder für die Sicherheit sehr empfehlenswert. Somit sichern Sie Ihr Kind und schützen dieses im schlimmsten Fall sogar vor dem Ertrinken.

Eine Schwimmweste für Kinder ist nicht nur gegen Ertrinken hilfreich, sondern auch gegen Ohnmachtsanfälle. Sollte Ihr Kind also im Wasser in Ohnmacht fallen, schützt die Weste Ihren Liebling vor dem Umkippen oder Abgleiten.

Der Auftrieb der Schwimmweste für Kinder spielt die wichtigste Rolle. Der Auftrieb gibt an, wie lange die Weste Ihr Kind über Wasser hält. Praktischerweise geben Hersteller den Auftrieb beim Kauf an. Passen Sie diesen der Größe und dem Gewicht Ihres Kindes an.


Die wichtigsten Eigenschaften der Schwimmweste für Kinder

Eine Schwimmweste für Kinder ist eine wichtige Punkt für die Sicherheit, denn diese simple Weste kann das Leben Ihres Kindes retten. Deswegen sollten Sie nicht zu einem Billigprodukt greifen, sondern sich nur ein gute Modell

Schwimmweste für Kinder

aussuchen. Diese garantieren eine hohe Sicherheit und bringen Ihr Kind schnell und einfach wieder ans Land. Worauf es bei einer Kinderschwimmweste zu achten gilt, zeigen wir Ihnen.

  • Auftrieb
  • Lifebelt
  • Schrittgurt
  • Spraycap

Auftrieb

Als das Herzstück bezeichnen Sie den Auftrieb der Schwimmweste. Bei wärmeren Wetter ist ein Auftrieb von mindestens 150N zu empfehlen. Sogar größere Werte sind vollkommen in Ordnung. Zudem ist es sinnvoll, wenn sich die Kinderschwimmweste automatisch aufbläst. Sind Sie hingegen nur kurz auf Tour und das Wetter ist eher kühl, können Sie einen Auftrieb von 100N nutzen.

Lifebelt:

Eine solide Verankerung an der Rettungsweste bezeichnen Sie als Lifebelt. Das bedeutet, Sie können die Kinderschwimmweste über ein Seil fest mit dem Schiff verbinden. Gerade bei schlechtem Wetter ist das zu empfehlen, sodass Ihr Kind selbst beim Überbordgehen abgesichert ist. Hochwertigere Modelle aus unserem Schwimmweste für Kinder Vergleich bieten Ihnen einen Ring, wo Sie einen Karabinerhaken einhaken können. Deshalb sollten Sie keinesfalls auf einen Lifebelt verzichten, wenn Sie eine hohe Sicherheit wünschen.

Schrittgurt

Besonders für Kinder ist ein Schrittgurt aus unserem Schwimmweste für Kinder Vergleich eine gute Lösung. Ansonsten kann es passieren, dass Kinder über den Kopf nach unten rutschen und somit die Funktion der Schwimmweste für Kinder verlieren. Sollten Sie eine Schwimmweste für Kinder kaufen, welche nicht über einen Schrittgurt verfügt, rüsten Sie diesen nach. Bei vielen Angeboten aus unserem Schwimmweste für Kinder Vergleich ist das kein Problem. Sollten es bei Ihrer Kinderschwimmweste nicht möglich sein, verzichten Sie auf das Modell.

Spraycap

Bei starken Wind passieren es, dass so viel Wasser über der Wasserlinie aufgewirbelt, dass Schwimmer über Wasser ertrinken. Um das zu verhindern, sollten Sie eine Spraycap nutzen. Dies ist eine Haube, die Sie über den Kopf ziehen. Eine Spraycap benötigen Sie aber nur ab Windstärke 8 Bft. Fahren Sie lediglich in seichte Gewässer, können Sie auf die Spraycap verzichten. Ansonsten sollten Sie noch auf ein Notlicht setzen. Dadurch erkennen Sie Ihr Kind besser im Wasser und können es schneller retten.


Für welchen Hersteller sollen Sie entscheiden?

In unserem Vergleich von Schwimmwesten für Kinder gibt es eine große Auswahl an Herstellern. Schnell sind Sie verwirrt, denn Sie wissen nicht, welcher Hersteller gut ist. Gerne helfen wir Ihnen in diesem Bereich weiter. Wir zeigen Ihnen die besten Produzenten und worin deren Vorteile liegen. A

Blancho

Kunterbunt zeigt sich der Hersteller Blancho. Dank der vielen Farben und der schönen Aufdrucke tragen Kinder die Schwimmwesten gerne. Zugleich setzt der Hersteller auf ein hohes Maß an Sicherheit, weshalb Sie die Westen per Reißverschluss sowie Klettverschluss verschließen. Ob Sie eine aufblasbare oder PE-Schaum-Weste wünschen, bleibt ganz Ihnen überlassen.

Beco

Vielleicht kann Beco weniger durch ein aufregendes oder kinderfreundliches Design überzeugen, doch der Hersteller bietet andere Vorteile. Der Fokus liegt klar auf der Sicherheit, weshalb Sie die Schwimmweste mittels Reißverschluss sowie mehreren Verschlüssen verschließen. Dadurch passiert es nicht, dass das Kind beim Tragen herausrutscht. In der Regel kommt für die Sicherheit festvernähter PE-Schaumstoff zum Einsatz.

Easy Swim

Hinsichtlich der Sicherheit hat Easy Swim seiner Konkurrenz etwas voraus, denn der Hersteller verzichtet nicht auf einen Schrittgurt. Dadurch passiert es nicht, dass quirlige oder kleine Kinder nach unten wegrutschen und die Schwimmweste somit verlieren. Dafür müssen Sie einige Abstriche hinsichtlich des Designs machen, denn Easy Swim setzt auf ein einfaches Blau.


Wo sollten Sie nicht auf eine Schwimmweste für Kinder verzichten?

Es gibt viele Gründe, wieso eine Kinderschwimmweste zum Einsatz kommen sollte.

Die Sicherheit

Schwimmweste für Kinder

In erster Linie ist sie für die Sicherheit Ihres Kindes auf dem Meer, Seen oder Flüssen verantwortlich. Reißt die Strömung Ihr Kind mit oder fällt dieses ins Wasser, sorgt die Kinderschwimmweste für einen passenden Auftrieb. Insofern ist es nicht notwendig, dass Ihr Kind eigenständig schwimmen kann.

Das Material

Hier kommt aber schon der erste Unterschied auf Sie zu: das Material. Es gibt aufblasbare Modelle aus unserem Schwimmweste für Kinder Vergleich. Diese sind praktisch, wenn Sie eine hohe Sicherheit gewähren möchten. Allerdings kann es passieren, dass die Luftkammern an spitzen oder scharfen Gegenständen und Kanten kaputt gehen.

Die andere Variante sind PE-Schaumstoffwesten. Diese schmiegen sich den Körper an, wobei der Auftrieb meist weniger stark ist. Im besten Fall passen Sie die Schwimmweste Ihrem Kind und dessen Größe sowie Gewicht an.

Süß- oder Salzwasser?

Ein wichtiger Punkt ist, dass Sie darauf achten, ob Sie die Schwimmweste für das Kind in Süß- oder Salzwasser verwenden. Gerade Salzwasser kann das Material angreifen und somit die schützenden Eigenschaften zerstören. Aus diesem Grund müssen Sie schon beim Schwimmweste für Kinder kaufen darauf achten, dass ein UV-Schutz sowie eine Beständigkeit gegen Salzwasser vorliegen.


Das Fazit zu Schwimmwesten für Kinder

Eine simple Schwimmweste kann das Leben Ihres Kindes retten. Nur kurz nicht aufgepasst und Ihr Kind geht über Bord Dank einer Weste geht Ihr Kind nicht unter, sodass Sie schnell reagieren können. Somit gewährleisten Sie auf dem Wasser die optimale Sicherheit für Ihre Kinder. 

Ist Ihr Kind noch zu klein für eine Weste? Dann schauen Sie sich hier die Schwimmringe für Babys an.

Letzte Aktualisierung am 1.12.2022 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API