Allgemein

Warum schwimmen Eier oben?

Wie kommt es, das Eier schwimmen?

Vielleicht haben Sie schon mal bemerkt, dass Eier schwimmen können und sich gefragt, wie das kommt. Die Antwort ist im Grunde recht einfach und gleichzeitig sehr interessant. Insbesondere da man mit diesem Wissen mehr über das jeweilige Ei heraus finden kann. Nachdem Sie das gelesen haben, werden Sie mit Sicherheit ein Ei nehmen und es ins Wasser legen.


Eier schwimmen durch Auftrieb

Bevor genau darauf eingehen kann, was so besonders daran ist, dass Eier schwimmen können, sollte man ein paar grundlegende Dinge wissen. Jeder Körper, der mit Wasser in Berührung kommt, unterliegt der Auftriebskraft, welche gegen das Gewicht jedes Objektes wirkt. Anders gesagt, alles was ins Wasser gelangt verdrängt Wasser. Kann ein Objekt mehr Wasser verdrängen, als es wiegt, so schwimmt es an der Oberfläche. Hier dient ein hohes Volumen, welches ausreicht, um genug Wasser zur Seite zu drängen. Genau das hat ein Ei aber nicht, wieso kann es dennoch schwimmen?


Eier schwimmen durch Luft im Inneren

Das Prinzip, wie eine Ei überhaupt schwimmen kann, liegt in der Tatsache, dass sich im Inneren etwas Luft befindet. Es nutzt also ein ähnliches Prinzip, wie ein U-Boot. Dieses kann abtauchen, indem es Wasser in bestimmte Kammer laufen lässt. Hinauf kommt es, indem das Wasser aus diesen Kammern gepumpt wird und sich so Luft im Inneren befindet. Exakt das ist der Grund wieso ein Ei schwimmt, die Luft im Inneren reduziert das Füllgewicht des Ei’s.


Ein schwimmendes Ei ist ein Problem

Im Ei befindet sich von Natur aus etwas Luft, jedoch nicht sehr viel

So gut wie jedes Ei wird auf den Boden sinken, wenn man es ins Wasser setzt. Wies können dann manchmal Eier schwimmen? Die Antwort wird Ihnen nicht gefallen. Je älter nämlich ein Ei ist, desto mehr kann es schwimmen. Das liegt daran, dass der Dotter im Inneren langsam durch die feinen Poren der Schale verdunstet. Dadurch gelingt mehr Luft ins Innere und das Ei verliert an Gewicht. Etwas Ähnliches passiert auch beim kochen von Eiern, weshalb Sie auch hier ab und an schwimmen. Schwimmt ein Ei von selbst an der Wasseroberfläche, ist bereits so alt, dass es mit Sicherheit schlecht ist. So können Sie auch testen, ob ein Ei gut ist, bevor Sie es essen. Legen Sie einfach ein Ei in ein Gefäß mit Wasser, schwimmt es an der Oberfläche ist es zu alt.


Fazit

Dass ein Ei schwimmt, liegt also daran, dass sich im Inneren mehr Luft befindet und das Ei so leichter wird und mehr Auftrieb besitzt. Dieses Wissen können Sie nutzen, um sicher zu stellen, ob ein Ei noch frisch ist. Legen Sie hierzu einfach das Ei in ein Gefäß, was mit Wasser gefüllt ist. Schwimmt das Ei direkt an der Oberfläche, sollten Sie das Ei auf keinen Fall mehr benutzten.