Baby Schwimmring: Test & Empfehlungen 2019

Alles rund um deinen Schwimmsport

Baby Schwimmring: Test & Empfehlungen 2019

Schwimmring Baby

Willkommen bei unserem großen Schwimmring für Baby Test 2019. Hier präsentieren wir Ihnen alle von uns näher getesteten Baby Schwimmringe. Wir haben Ihnen dazu ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt.

Damit möchten wir Ihnen die Kaufentscheidung einfacher machen und Ihnen dabei helfen, die für Sie besten Schwimmring fürs Baby oder Kinder zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen finden Sie Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren finden Sie auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die Sie unbedingt achten sollten, wenn Sie einen Baby Schwimmring kaufen möchten.

Das Wichtigste in Kürze

Schwimmring Baby Test: Das Ranking

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie sich einen Baby Schwimmring kaufen

Für das Wohl von Ihrem Baby ist überall zu denken, sowohl im kleinen Plantschbecken als auch in der großen Schwimmhalle. 

In diesem Ratgeber erfahren Sie unter anderem, was ein Schwimmring ist, welche Vorteile und Nutzen für das Baby daraus gezogen werden, welche Arten es davon gibt und worauf Sie beim Kauf achten sollen.

Was ist ein Baby Schwimmring?

Beim Baby Schwimmring handelt es sich um ein aufblasbares Luftkissen, dessen Ringförmigkeit an einen Rettungsring erinnert.

Er dient als Schutz für Babys und erleichtert durch seine mit Luft gefüllte Materialkammer und die dadurch erzeugte Auftriebskraft das Schwimmen.

So kann Ihr Baby mit seinem Kopf sicher über dem Wasser bleiben und entspannt sowie sicher auf dem Wasser gleiten.

Für gewöhnlich ist ein Schwimmring perfekt an die Bedürfnisse des Kindes angepasst, sodass es unbeschwert und dennoch zugleich gesichert losschwimmen kann. 

Geeignet ist der Baby Schwimmringe in der Regel für Kinder von 3 Monaten bis zum 4. Lebensjahr.

Welche Vorteile und Nutzen hat ein Baby Schwimmring?

In Anbetracht der Tatsache, das jedes Jahr vermehrt kleine Kinder sterben müssen, weil sie ungesichert sind und nicht schwimmen können, ist es keine Frage der Notwendigkeit, seinem Baby durch eine Schwimmhilfe Schutz zu bieten.

Dabei dient ein Schwimmring nicht nur zur Sicherheit, sondern erleichtert es Kindern spielend leicht das Schwimmen zu erlernen.

Hier wird zugleich die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten des Kindes gefördert und durch die Bewegungsfreiheit an Armen und Beinen die Muskulatur und der Rücken trainiert.

Bei einem guten Tragekomfort erhöht so eine Schwimmhilfe die Entspanntheit und Zufriedenheit Ihres Babys.

Zudem schützen Sie mit einem Schwimmring Baby davor, beim Untertauchen das im im Wasser befindliche Chlor zu schlucken. 

Warum Sie einen Baby Schwimmring kaufen sollten

Auf dem Markt gibt es eine breite Auswahl an Schwimmhilfen wie Schwimmringe oder Schwimmflügel.

Da, wo die Grenzen von Schwimmflügeln eintreten, erweisen sich Schwimmringe als wahre Helden.

Egal, ob Ihr Kind erst 3 Monate alt ist oder bereits das 4. Lebensjahr erreicht hat – Sicherheit sollte in jedem Alter gegeben sein.

Denken Sie an das Wohl Ihres Kindes und beschaffen Sie Ihm einen komfortablen, sicheren und stylischen Schwimmring, mit dem es spielend leicht seine motorischen Fähigkeiten weiterentwickeln kann und Schritt für Schritt ohne jegliche Gefahr selbstständich das Schwimmen erlernt.

Was kostet ein Baby Schwimmring?

Einen geeigneten Schwimmring mit TÜV Siegel erhalten Sie bereits im Preissegment ab 10 €.

Sollten Sie sich einen günstigen Schwimmring kaufen achten Sie in jedem Fall auf das Prüfsiegel.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Schwimmringe vergleichen und bewerten

Auf was muss beim Kauf geachtet werden?

Allen voran ist eine gute Passform von äußerster Wichtigkeit.

Es macht nämlich keinen Sinn, einen überteuerten Schwimmring zu kaufen, bei dem der Hersteller von der besten Sicherheit schwärmt, der dann jedoch beim Kind unangenehm sitzt und deshalb gar nicht erst getragen wird.

Größe

Ein Schwimmring sollte nicht zu groß sein, sodass das Kind leicht durchrutschen kann. Es sollte eng genug am Kind dranliegen um die Sicherheit des Kindes zu garantieren, aber das Baby auch nicht zu sehr einengen oder in seinem Komfort einschränken.

Das verhält sich ähnlich wie bei Schwimmflügeln: Sie sollten auch eng genug an den Kinderärmchen befestigt sein, jedoch ohne zu quetschen.

Nichtsdestotrotz sollte man sein Kind trotz Schwimmhilfen selbstverständlich im Auge behalten, da viele Kinder dazu neigen, herumzutollen und Dinge wegzuwerfen, die man ihnen aufzwingt.

Zudem ertrinken Kinder lautlos – ein Horror Szenario, das man sich nicht einmal in seiner Vorstellung ausmalen möchte. 

Aussehen

Abgesehen von der Sicherheit eines Schwimmring Kinder ist es nicht zu unterschätzen, Kinder dazu zu bringen, die Schwimmhilfen von selbst tragen zu wollen.

Ein Weg, um kleine Kinderherzen beim Anblick von Schwimmringen höher schlagen zu lassen, ist das Aussehen dieser Hilfen.

Tipp: Kinder lieben Verspieltheit und bunte Farben.

Wenn Sie diese Aspekte bei Schwimmhilfen entdecken, die sonst eher als Hindernisse empfunden werden, ist die Gefahr viel geringer, dass sie absichtlich aus ihren Schwimmhilfen schlüpfen. Nicht zu verwechseln jedoch sind Aufblastiere, bei denen zu einer Zwecksentfremdung als Schwimmhilfen dringend abzuraten ist. 

Qualität

Darüber hinaus ist auf die Qualität beim Kauf zu achten. Wenn erforderliche Wahnhinweise gänzlich ausbleiben, ist dies ein Zeichen dafür, dass Sie einen Schwimmring Kinder schlechter Qualität in den Händen haben.

Die geringe Qualität können Sie zusätzlich leicht durch einen unangenehmen chemischen Geruch der Schwimmhilfe feststellen.

Im besten Fall ist ein guter Schwimmring Baby mit einer TÜV Prüfung gekennzeichnet.

Entscheidung: Welche Arten von Baby Schwimmringen gibt es und welche ist der richtige für Sie und Ihr Baby?

Es gibt verschiedene Arten von Schwimmringen, die genutzt werden können; auf manchen sitzt das Kind, auf anderen wird der Hals oder die Hüfte umschlossen und wieder andere werden entweder mit dem Mund oder mit einer Handpumpe aufgeblasen.

Tipp: Probieren Sie mehrere Arten an Ihrem Kind aus und finden Sie die passendste Variante.

Im Groben sind Schwimmringe für Kinder im Folgenden zu unterscheiden:

Mit Sitz 

Schwimmringe, auf denen Ihr Kind sich setzen kann, bewahren eine gewisse Distanz zum Wasser und ermöglichen viel Beinfreiheit.

Mit Sonnenschutz / Dach

Schützt Ihr Baby vor einer zu starken Bestrahlung der Sonne und verhindert, dass Ihr Kind beim Schwimmen geblendet wird.

Mit Gurt

Ein Gurt, der meistens stufenlos einstellbar ist, sorgt dafür, dass Ihr Kind beim Schwimmen nicht versehentlich nach vorne kippt und trotz seinem straffen Halt Ihrem Kind genug Arm- und Beinfreiheit gibt. 

Letzte Aktualisierung am 5.12.2019 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tags: , , ,